Stiftung Artland-Gymnasium

 
 

Der     Hans-Gert-Pöttering-Europa-Preis

ist eine Auszeichnung für Schülerinnen und Schüler des Artland-Gymnasiums,die sich innerhalb oder außerhalb der Schule

•durch intensive Auseinandersetzung mit der europäischen Thematik eine besonders vertiefte Kenntnis des Verlaufs der europäischen Einigung sowie der Aufgaben, Strukturen und Ziele der Europäischen Union erworben haben;

•in Form einer künstlerischen / bildnerischen / musikalischen  Arbeit mit starker europäischer Komponente hervorgetan haben;

•durch besonderes demokratisches oder soziales Engagement für die gemeinsamen europäischen Grundwerte, für die Verständigung der europäischen Völker und für den Abbau von Vorurteilen eingesetzt haben.

Ohne Beschränkung auf spezielle Fächer kann die Preiswürdigkeit unter Beweis gestellt werden beispielsweise im Rahmen

•eines Projektes,  einer Facharbeit,  einer Prüfung

•eines redaktionellen Beitrages

•eines Wettbewerbs

•einer Präsentation / einer Ausstellung

•des Unterrichts oder einer Arbeitsgemeinschaft

•eines EU-Schulprojektes

•eines europäischen Schüleraustauschs

•der außerschulischen Fortführung / Pflege derartiger Projekte / Kontakte


Ziel der Preisverleihung

ist es,

•den Schülern den historischen Entwicklungsprozess auf dem europäischen Kontinent hin zu einer europäischen (Alternative: der Europäischen) Europäischen Union ins Bewusstsein zu rücken;

•die Aufmerksamkeit der Schüler auf die zukünftigen Herausforderungen für den europäischen Kontinent und die Chancen der europäischen Einigung zu lenken;

•ihr Interesse an einer aktiven Mitgestaltung von Europa zu wecken und die Kenntnis der demokratischen Instrumente der Mitwirkung sowie der Rolle des Europäischen Parlaments zu fördern;

•die Beschäftigung mit Fragen der Europäischen Einigung innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu fördern.



Vergabeverfahren und Auswahl:

Der Hans-Gert-Pöttering-Europa-Preis kann pro Schuljahr einmal verliehen werden. Eine Beschränkung auf spezielle Jahrgänge oder Fächer  besteht nicht. Das Artland-Gymnasium bildet ein Auswahlgremium, welches auf der (oder: auf der Grundlage) Basis der genannten Ziele einen Vorschlag für den Preisträger (eine Gruppe von Schülern / eine Schülerin / einen Schüler) formuliert. Der Vorschlag enthält den Namen des vorgeschlagenen Preisträgers sowie eine kurze Beschreibung des zu würdigenden Engagements.  Der Vorschlag soll außerdem die Namen der unterzeichnenden Mitglieder des Auswahlgremiums enthalten.


Der Vorschlag des Artland-Gymnasiums wird bis zum 30. Juni eines Jahres an die Stiftung -Artland-Gymnasium übermittelt.  Bis zur endgültigen Entscheidung durch das Kuratorium der Stiftung- Artland-Gymnasium ist Stillschweigen über den Inhalt des Vorschlags zu wahren.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Stiftung-Artland-Gymnasium.de

Email: buero@stiftung-artland-gymnasium.de             Telefon / Fax: 05431 7004 / 7005   

Der Begriff ´Schüler´ steht im obigen Text anstelle der Formulierung `Schülerinnen und Schüler´ und gilt für weibliche und männliche Schüler gleichermaßen






Stiftung
Artland-Gymnasium
D-49610 Quakenbrück
Tel. 05431 7004
Fax 05431 7005

Impressum
Datenschutzerklärung
© Figura 2018











AGQ








Marktplatz